Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Josef Lackner

* 1931 + 2000 Innsbruck

Bedeutender Vertreter der modernen Architektur.

Studium an der Akademie Wien bei Clemens Holzmeister, ab 1959 als Architekt in Innsbruck tätig, auch in München & Düsseldorf, ab 1961 eigenes Atelier. Professur an der Technischen Universität Innsbruck.

Sein Kirchenbau erneuerte diesen, indem er der Rolle des Lichts, der Konstruktion und der Struktur eine besondere Deutung gab.

Seine Werke bestechen jenseits von Moden und Trends durch ihre formale Individualität und strukturelle Qualität.

Kirche Neu-Arzl 1958/60, Pfarrkirche Völs 1965-68, St. Norbert 1969-72
Gymnasium, Internat und Kloster der Ursulinen, Innsbruck, 1971-79, Hauptwerk
Lichtstudio Bartenbach, Aldrans, 1986-88
Verwaltungsgebäude Jenbacher AG, 1992-93
Mechanische Werkhalle Jenbacher AG (Tirol), 1993-94
Binder Holzwerk Jenbach 1996
Kartonagenfabrik Dinkhauser, Hall, 2000

Schließen

Lichtstudio Bartenbach, Aldrans

Gymnasium und Kloster Ursulinen

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR