Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Giovanni Lucchese

(2. Hälfte 16. Jhdt.)

+ 1581

Aus Lucca oder aus dem Tessin stammend, stand in Diensten Ferdinand I. in Prag und dann von Erzherzog Ferdinand II. in Innsbruck. 1565 als Werkmeister bezeichnet, bestand zwischen ihm und Erzherzog Ferdinand II. ein reger Schriftverkehr, den Umbau von Ambras betreffend. So gehen der Spanische Saal, das Unterschloss und das Ballspielhaus auf ihn zurück. Mit seinem Sohn Albrecht schuf er die Silberne Kapelle in der Hofkirche, die Grablege von Ferdinand II. und Philippine Welser.

Werke: Umbau des Hochschlosses von Ambras, Neubau des Spanischen Saales, des Ballspielhaus, Umbau der Hofburg, Neugestaltung des Hofgartens, Errichtung des Schlosses Ruhelust, des Lustschloss auf der Ulfiswiese, der Silberne Kapelle, sowie des Damenstiftes Hall. Arbeitete häufig mit Sohn Albrecht (Alberto) zusammen.

 

Schließen

Hochschloss, Spanischer Saal, Schloss Ambras

Spanischer Saal mit Keuchengarten, Schloss Ambras

Ansicht von Schloss Ambras, M. Merian

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR