Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Hubert Prachensky

(2. Hälfte 20. Jhdt.)

* 1916 + 2009 Innsbruck

Architekt der Moderne. Studium an der Akademie bei Clemens Holzmeister in Wien, 1956 Übernahme des Büros seines Onkels Wilhelm Nicolaus Prachensky. zahlreiche Bauten in Tirol.

1973 Tiroler Kongress- und Veranstaltungszentrum Innsbruck: auf den Kriegsruinen des ehemaligen Comediehauses errichtete Prachensky das erste moderne Veranstaltungszentrum. Dieses wurde bald zu klein, sodass 1993-95 das Haus vergrößert wurde. 2000 Zubau der Orangerie, 2003 der Säle Innsbruck und Grenoble.

Mit dem Sport- und Kongresszentrum in Seefeld sowie durch die Gestaltung der ersten Fußgänger- Zonen erlangte Prachensky internationales Aufsehen. Seine Abwendung vom rustikalen Stil, die besondere Berücksichtigung der umgebenden Landschaft machen ihn zu einem der bedeutendsten Tiroler Architekten der Nachkriegszeit.

Schließen

Foto Hubert Prachensky

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR