Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Heinrich Isaac

* 1450 Flandern + 1517 Florenz

Begleitet Maximilian I. zeitweilig auf seinen Reisen, 1497 wird er als Hofkomponist bezeichnet, er unterrichtet u.a. auch die Singknaben. Er schreibt Messen, Motteten und Lieder und galt als einer der vielseitigsten Komponisten seiner Epoche. Mit dem Lied "Innsbruck ich muss dich lassen" welches Isaac bearbeitete, hat er der Innsbrucker Residenz ein unvergängliches Denkmal gesetzt. Später wurde die Melodie von J.S. Bach als lutheranischer Choral „O Welt ich muss dich lassen” benützt.

"Innsbruck, ich muss dich lassen,
 ich fahr dahin mein Strassen, 
in fremde Land dahin.
 Mein Freud is mir genommen,
 die ich nit weiss bekommen
wo ich im Elend bin.

 Gross Leid muss ich jetzt tragen,
das ich allein tu klagen
dem liebsten Buhlen mein. 
Ach Lieb, nun lass mich Armen
im Herzen dein erbarmen,
dass ich muss dannen sein. 

Mein Trost ob allen Weiben,
dein tu ich ewig bleiben,
stet treu, der Ehren fromm.
 Nun muss dich Gott bewahren,
in aller Tugend sparen,
bis dass ich wiederkomm."

Schließen

Portrait Heinrich Isaac

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR