Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Orlando di Lasso

(Musiker am Hofe Ferdinands II.)

* 1532 Mons(Belgien) + 1594 München

an vielen Fürstenhöfen tätig (Mantua, Mailand, Sizilien, in Rom Kapellmeister von S. Giovanni in Lateran, Antwerpen, München – von Kaiser Maximilian II. geadelt).

Seit 1564 hatte er die Leitung der Münchner Hofkapelle Albrecht V. inne. Reger Austausch mit dem Innsbrucker Hof, war mit den Tiroler Musikern freundschaftlich verbunden. Kam auf seinen Italienreisen des Öfteren an den Innsbrucker Hof, er wurde vom Landesfürsten sehr geschätzt und seine Werke waren in Innsbruck zahlreich vertreten.

Mit der Münchner Hofkapelle trat er während der Gottesdienste und bei der Tischmusik auf. Bei einer Commedia dell'Arte Aufführung wirkte er mit Erfolg selbst als Schauspieler, Sänger und Lautenist. Solche Aufführungen trugen zur Entwicklung des frühen Musiktheaters bei.

Er schrieb über 500 Motetten, 200 italienische Madrigale, französische Chansons und deutsche Lieder, sowie viele Sakralwerke. Sein Bild hing in der Innsbrucker Instrumentenkammer in der Hofburg.

Schließen

Portrait Orlando di Lasso

Portrait Orlando di Lasso

Orlando di Lasso mit der bayerischen Hofkapelle München

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR