Gotik
Spätgotik
Epoche Maximilian I. um 1500
Renaissance
Manierismus
Barock
Klassizissmus
19. Jhdt.
20. Jhdt. (Klass. Moderne)
Moderne

Wilfried Kirschl

1930 Wörgl - 2010 Innsbruck

Maler und Kulturpublizist

Gemeinsames Studium mit Anton Tiefenthaler und Norbert Drexl bei Josef Dombrowsky und Herbert Boeckl in Wien, Ateliersgemeinschaft mit Hrdlicka. Kubistischer Einfluss während Paris-Aufenthalt durch André Lhote. Stillleben, Architekturbilder und Landschaften sind seine bevorzugten Themen. Typisch für Kirschl sind seine fein modulierten, entmaterialisierenden Farbgebungen einer von nachimpressionistischen Vorbildern inspirierten Malerei des Lichts. Z.B. "Zitronenbaum" 1968

Lange Zeit Vorsitzender der Tiroler Künstlerschaft, von 1966-94 im Kulturbeirat der Tiroler Landesregierung. Auch als Schriftsteller tätig: umfassende Monographie über ALBIN EGGER-LIENZ (1977), die als Standardwerk gilt.

Schließen

Zitronenbaum

Foto Wilfried Kirschl

ZIMMERMANN PUPP   WERBEAGENTUR